Der Darm -

Das Zentrum der Gesundheit!

 

Der Darm ist mit einer Länge von etwa 8 Metern und einer Oberfläche von ca. 400 m² das größte Organ im menschlichen Körper.

Die Darmschleimhaut besteht aus Millionen von Zotten (Ausstülpungen) über die unsere Nahrung aufgenommen wird.

 

Diese riesige Oberfläche zur „Außenwelt“ muss natürlich entsprechend geschützt werden.

 

Deshalb befinden sich etwa 80% unserer Abwehrzellen im Darmbereich.

Unser Immunsystem wird zusätzlich noch von einem Heer von wichtigen Darmbakterien (Darmflora) unterstützt.

Die gesunde Darmflora besteht aus etwa 100 Billionen Bakterien, das sind etwa 10 mal mehr Bakterien, als Zellen des Körpers.

 

Diese gesunden Bakterien übernehmen sehr viele wichtigen Aufgaben im Körper:

  • Schutz der Darmwand vor Krankheitserregern (Bakterien, Viren, Pilze, …) und Giftstoffen.

  • Aufspaltung von Nährstoffen (z.B.: Lactose)

  • Produktion von Vitaminen (Vit. K) Enzymen, Aminosäuren und Abwehrstoffen.

  • Darmreinigung durch den Abbau unverdaulicher und faulender Nahrungsreste.

  • Regulation des Säure-Basen-Haushalts im Darm

 

Die Darmflora ist wie ein eigenes kleines Ökosystem, dass leicht aus dem Gleichgewicht geraten kann.

 

Die Hauptbelastungen sind:

  • Antibiotika: können nicht zwischen guten und schlechten Bakterien unterscheiden

  • Körperlicher und seelischer Stress

  • Aufnahme vieler Konservierungsmittel und Schadstoffe durch belastete Nahrungsmittel

  • Bewegungsmangel 

 

 

Die Auswirkungen einer gestörten Darmflora sind sehr vielfältig.

 

Durch eine Abnahme der schützenden Bakterienschicht kann es zu Entzündungen der Darmschleimhaut kommen.

Diese Entzündung begünstigt die Durchlässigkeit der Darmschleimhaut für schädliche Substanzen - ein „Leaky Gut“ kann entstehen.

Auf diesem Weg können sich viele weitere Krankheiten entwickeln:

Allergien, Unverträglichkeiten, Autoimmunerkrankungen (M. Crohn, Colitis Ulcerosa, Multiple Sklerosis, Rheuma, ...)

Deshalb ist es sehr wichtig die Darmflora gesund zu halten.

Mit Hilfe einer Stuhlprobe lassen sich  viele Parameter bestimmen:

Der Zustand der Darmflora, Krankheitserreger, Hinweise auf erhöhte Allergiebereitschaft oder Entzündungen und vieles mehr.

Mit Hilfe dieser Parameter lässt sich ein persönliches und individuelles Konzept für einen gesunden Darm erarbeiten.

Bei weiteren Fragen rufen Sie mich einfach an. 

Kontakt

© 2015 Günther Pantner

Panergethik Bioresonanz

 

Schulgasse 1

3451 Michelhausen

 

+43/664/488 35 77

office@gesunde-energie.at

 

 

  • Facebook Social Icon